Coronavirus

17. Juni 2020

Geschätzte Eltern und Erziehungsberechtigte

Gerne laden wir Sie ein, uns zur Organisation rund um die Corona-Situation an der Schule Altdorf eine Rückmeldung zu geben. Diese Informationen sollen uns helfen, die Organisation bezüglich der Corona-Schutzmassnahmen während den vergangenen drei Monaten zu analysieren und allfällige Erkenntnisse daraus zu ziehen.

Die Umfrage erfolgt stichprobenmässig. Dieser Fragebogen wird dem jüngsten und dem ältesten Kind jeder Klasse mit nach Hause gegeben. Die Eltern resp. Erziehungsberechtigten sind damit herzlich eingeladen die untenstehenden Fragen zu beantworten und mit dem beigelegten Antwortcouvert an uns zu retournieren. Dieser Fragebogen ist auch online abrufbar, so dass er auch allen anderen Eltern oder Erziehungsberechtigten zur Verfügung steht.

Der Fragebogen kann brieflich oder per Mail an uns gelangen: andi.meyer@schule-altdorf.ch / Gesamtschulleiter, Andi Meyer, Bahnhofstrasse 38, 6460 Altdorf

Cornavirus – Elternumfrage Schule Altdorf


12. Juni 2020

Cornavirus – Aktuelle Lage der Bildung in Uri (Brief des Bildungsdirektors Beat Jörg)


29. Mai 2020

Cornavirus – Aktuelle Lage der Bildung in Uri (Brief des Bildungsdirektors Beat Jörg)


15. Mai 2020

Cornavirus – Aktuelle Lage der Bildung in Uri (Brief des Bildungsdirektors Beat Jörg)


8. Mai 2020

Für die Schülerinnen und Schüler gilt… (Plakat BAG)

Corona-Helpline (HEKS)

Informationen für die Migrationsbevölkerung (BKD)


6. Mai 2020

COVID-19: Wiedereröffnung der Schule Altdorf am 11. Mai 2020

Geschätzte Eltern und Erziehungsberechtigte der Schülerinnen und Schüler der Kindergärten, Primarschule und Oberstufe Altdorf

Der Bundesrat hat am 16. April 2020 die Aufhebung des Präsenzunterrichtsverbots erlassen. Gestützt auf die bundesrätliche COVID-19-Verordnung 2 vom 13. März 2020 und die beschlossenen Änderungen vom 29. April 2020 hat das Amt für Volksschulen ein Schutzkonzept erarbeitet.

Aufgrund dieses Schutzkonzeptes zur Wiedereröffnung der obligatorischen Schulen in Uri soll ein Weg gefunden werden, dass neue COVID-19-Erkrankungen trotz des Zusammentreffens von vielen Menschen verhindert werden oder auf einem niedrigen Niveau bleiben. Gemäss Informationen des BAG erkranken Kinder viel weniger häufig als Erwachsene. Zudem betreffen nur 1% der Erkrankungsfälle
Kinder unter 10 Jahren, respektive 2% Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren.

Das Kriseninterventionsteam der Schule Altdorf hat sich intensiv mit den Schutzmassnahmen und der Wiedereröffnung auseinandergesetzt. Damit die Wiedereröffnung der Schule am 11. Mai 2020 gelingen kann, sind wir auch auf Ihre Unterstützung angewiesen.

Allgemeine Massnahmen

  • Kinder, Jugendliche sowie Erwachsene meiden den Kontakt zu besonders gefährdeten Personen.
  • Kinder sollen kein Essen und keine Getränke mit anderen teilen.
  • Erwachsenen Personen, die nicht im Schulbetrieb involviert sind, ist der Zutritt zum Schulareal (Schulhaus und Pausenplatz) untersagt.
  • Bei einem Erkrankungsverdacht auf COVID-19 innerhalb der Familie ist die Schulleitung sofort zu informieren. Diese entscheidet nach Rücksprache mit dem Kantonsarzt über das weitere Vorgehen.

Handdesinfektion

  • Kinder waschen ihre Hände grundsätzlich mit Flüssigseife. Desinfektionsmittel wird nur in Ausnahmefällen verwendet.

Schülerinnen und Schüler

  • Besonders gefährdete Schülerinnen und Schüler bleiben vorerst zu Hause und werden weiterhin im Fernunterricht beschult. Dasselbe gilt auch für Kinder von besonders gefährdeten Eltern und Erziehungsberechtigten, welche im gleichen Haushalt leben. Dazu reichen die betroffenen Eltern/Erziehungsberechtigten beim Schulrat Altdorf, Tellsgasse 25, 6460 Altdorf, ein Gesuch ein und beantragen eine «temporäre Beschulung zu Hause». Dem Gesuch muss ein ärztliches Zeugnis beiliegen, welches die Umstände bestätigt.
  • Die vom BAG erlassenen Verhaltensempfehlungen (zwei Meter Abstand zu Erwachsenen, Verzicht auf Händeschütteln etc.) und Hygieneregeln (gründliches Händewaschen, in Taschentuch oder Armbeuge husten und niesen) gelten weiterhin.

Schulstart am 11. Mai 2020

  • Die Kinder der Kindergärten Magigen, Jakobsried, Trögli und Bernarda warten zu den gewohnten Zeiten vor dem Kindergarten auf ihre Lehrperson.
  • Wegen der speziellen Situation des Kindergartens Rosenberg (Altersheim), werden die Kinder direkt von Frau Truttmann über den bevorstehenden Schulstart informiert.
  • Die Schulkinder des Kindergartens und der Primarschule der Schulhäuser St. Karl, Marianisten und Hagen besammeln sich ebenfalls zu den gewohnten Zeiten klassenweise auf dem Schulhausplatz und werden von der Klassenlehrperson empfangen. Anschliessend werden sie ins Klassenzimmer geführt.
  • Die Jugendlichen der Oberstufe finden sich in den entsprechenden Fachzimmern gemäss Stundenplan ein.
  • Alle Schülerinnen und Schüler erhalten anschliessend von der zuständigen Lehrperson weitere Informationen.

Schulbetrieb

  • Es wird versucht, einen möglichst «normalen» Schulbetrieb zu gewähren.
  • Die Pausen werden gestaffelt oder in verschiedenen Sektoren durchgeführt, so dass möglichst nicht alle Kinder gleichzeitig auf dem Pausenplatz sind.
  • Elterngespräche finden in der Regel telefonisch statt. In besonderen Fällen kann unter Einhaltung der Verhaltensempfehlungen eine Ausnahme gemacht werden.
  • Die Lehrpersonen sind zu einem massvollen Umgang mit Prüfungen bis zum Schulschluss angehalten.
  • Die Zeugnisse und Beurteilungen werden auf der Basis des 1. Semesters 2019/20 erstellt, wobei die Noten aus dem 1. Semester mit guten Leistungen verbessert, jedoch nicht verschlechtert werden können.
  • Der Schwimmunterricht fällt bis mindestens 8. Juni aus.

Bei Fragen und Unklarheiten wenden Sie sich bitte an Adrian Dittli, Schulratspräsident, oder an Andi Meyer, Gesamtschulleiter.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung in dieser herausfordernden Situation, wünschen Ihnen und Ihren Familien beste Gesundheit und grüssen Sie freundlich.

Adrian Dittli, Schulratspräsident
Andi Meyer, Gesamtschulleiter

Wiedereröffnung der Schule Altdorf am 11. Mai 2020 (Brief Schulrat/Schulleitung)


4. Mai 2020

Der Schulstart unserer Kinder findet am Montag 11.5.2020 gemäss Stundenplan statt.
Ein Informationsschreiben wird den Eltern und Erziehungsberechtigten am Mittwoch, 6.5.2020, per Post zugestellt.


1. Mai 2020

Cornavirus – Aktuelle Lage der Bildung in Uri (Brief des Bildungsdirektors Beat Jörg)

Schutzkonzept zur Wiedereröffnung der obligatorischen Schulen in Uri


24. April 2020

Cornavirus – Aktuelle Lage der Bildung in Uri (Brief des Bildungsdirektors Beat Jörg)


23. April 2020

Beurteilung, Promotion und Übertritt im laufenden Schuljahr

Das Schuljahr 2019/2020 wird im Kanton Uri als vollwertiges Schuljahr anerkannt. Auch im zweiten Semester wird ein Zeugnis ausgestellt, wofür der Erziehungsrat am Mittwoch, 22. April 2020, besondere Rahmenbedingungen beschlossen hat.

Im Rahmen der Bekämpfung der CoviD-19-Pandemie in der Schweiz hat der Bundesrat am 13. März 2020 mittels Verordnung verschiedene Massnahmen zur Bekämpfung des neuartigen Coronavirus erlassen. Der Bildungsbereich ist durch das Verbot von Präsenzunterricht an den Schulen direkt betroffen. Die aktuelle Lage erlaubt nun die Aussicht auf gewisse Lockerungen von Massnahmen, und zwar in Etappen. Unter anderem soll ab dem 11. Mai 2020 der Präsenzunterricht an der obligatorischen Schule wieder stattfinden dürfen. Nähere Angaben zu den Rahmenbedingungen sind am 29. April 2020 zu erwarten.

Am 1. April 2020 hat die Schweizerische Konferenz der Erziehungsdirektorinnen und Erziehungsdirektoren (EDK) beschlossen, dass das Schuljahr 2019/2020 als vollwertiges Schuljahr anerkannt werde. Ausserdem beschloss die EDK, dass die Kantone bis Ende April 2020 angepasste Bestimmungen für die Ausgestaltung der Zeugnisse sowie für die Promotionsbestimmungen zu erlassen hätten. Der Erziehungsrat des Kantons Uri hat diese Fragen an seiner ausserordentlichen Sitzung am 22. April 2020 diskutiert; er beschloss folgende temporäre Ergänzungen zum Promotionsreglement:

  • Am Ende des zweiten Semesters des Schuljahrs 2019/2020 wird ein vollwertiges Zeugnis ausgestellt. Es wird durch eine Bemerkung ergänzt, die den Zeitraum des Verbots für Präsenzunterricht angibt.
  • Als Basis für das zweite Zeugnis des Schuljahrs 2019/2020 dienen die Noten des ersten Semesters. Diese können verbessert, jedoch nicht verschlechtert werden. Dasselbe Prinzip gilt auch für die Beurteilung in den überfachlichen Kompetenzen.
  • Produkte aus dem Fernunterricht werden nicht mittels Ziffernoten beurteilt. Ausgenommen ist die Projektarbeit in der 3. Oberstufe, sofern sie eine Selbstständigkeitserklärung enthält.
  • Es wird auf die Feststellung der Promotion verzichtet. Repetitionen und Niveauwechsel wer-den nur im gegenseitigen Einvernehmen zwischen Schule und Erziehungsberechtigten vollzogen, ausser sie wurden bereits vor dem 13. März 2020 beschlossen.
  • Auf Promotions- und Übertrittsentscheide in den folgenden Schuljahren haben diese Ergänzungen keinen Einfluss.

Die zugrundeliegenden Überlegungen bezwecken vornehmlich, dass den Urner Schülerinnen und Schülern keine Nachteile aus der Zeit des Fernunterrichts entstehen sollen. Die Anpassungen wollen für alle Beteiligten unnötigen Druck vermeiden und unterschiedliche individuelle Bedingungen während des Verbots von Präsenzunterricht berücksichtigen. Der Erziehungsrat erachtet es als wichtig, dass Lehrpersonen, Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern die Massnahmen als sinnvoll und nachvollziehbar erkennen können. Es soll gezielt vermieden werden, dass nach Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts ein Übermass an Prüfungen und damit einhergehend unnötiger Benotungsdruck für die Schülerinnen und Schüler entsteht. Ausserdem trägt die vom Erziehungsrat getroffene Lösung dem Umstand Rechnung, dass in einigen Schulen im Kanton Uri die Sommerferien bereits Mitte Juni 2020 beginnen.

Die vom Erziehungsrat beschlossene Regelung gilt für die obligatorische Schule (Kindergarten, Primarschule, Oberstufe). Für die Schülerinnen und Schüler der Kantonalen Mittelschule Uri wird der Mittelschulrat Mitte Mai 2020 eine eigene Regelung erlassen.

Beurteilung, Promotion und Übertritt im laufenden Schuljahr (Medienmitteilung BKD vom 23. April 2020)


22. April 2020

Der Bundesrat beabsichtigt, die Volksschulen am 11. Mai wieder zu öffnen. Am 29. April wird der Bundesrat diesbezüglich weitere Information preis geben. Wir werden über die daraus resultierenden Umstände im Verlaufe der zweiten Ferienwoche auf unserer Homepage informieren.


20. April 2020

Notbetreuung für Kindergarten- und Primarschulkinder während den Frühlingsferien

Grundsatz
Die Schulen bleiben während den Ferien geschlossen. Die Betreuung der Kinder liegt in der Verantwortung der Eltern und Erziehungsberechtigten.
Können Eltern oder Erziehungsberechtigte für ihre Kinder keine angemessene Betreuung innerhalb der Familie oder im privaten Umfeld organisieren, bietet die Schule Altdorf während den beiden Wochen der Frühlingsferien am Vormittag und Nachmittag eine Notbetreuung an.
Die Betreuung an der Schule dient dazu, dass die Grundversorgung im Kanton erhalten bleiben kann. Personen, die in der Grundversorgung der Bevölkerung tätig sind, müssen ihrer Arbeit nachgehen können.
Nur gesunde Kinder ohne Grippesymptome, ohne Husten und ohne direkten Kontakt zu Kranken können in die Notbetreuung gegeben werden.

Weisung des Regierungsrates
Das Notbetreuungsangebot soll nur im Notfall genutzt werden.

Betreuungszeit
Montag bis Freitag: 07.50-11.40 Uhr und 13.20-14.50 Uhr

Betreuungsort (für alle angemeldeten Kindergarten- und Primarschulkinder)
Schulhaus St. Karl

Telefonische Anmeldung (für die Notbetreuung während den Ferien)
Mittwoch, 22. April 2020 / 08.00 bis 11.00 Uhr und 13.00 bis 14.30 Uhr
Donnerstag, 23. April 2020 / 08.00 bis 10.00 Uhr
041 871 10 50 (Schulleitung St. Karl)


17. April 2020

Cornavirus – Aktuelle Lage der Bildung in Uri (Brief des Bildungsdirektors Beat Jörg)


9. April 2020

Cornavirus – Aktuelle Lage der Bildung in Uri (Brief des Bildungsdirektors Beat Jörg)


6. April 2020

Coronavirus – Aktuelle Lage der Bildung in Uri (Brief des Bildungsdirektors Beat Jörg)


31. März 2020

Cornavirus: Informationen für die Migrationsbevölkerung (Bildungs- und Kulturdirektion)


27. März 2020

Cornavirus – Aktuelle Lage der Bildung in Uri (Brief der Bildungs- und Kulturdirektion vom 27. März 2020)


20. März 2020

Geschätzte Eltern und Erziehungsberechtigte

Die letzten Tage waren für uns alle ungewohnt und haben von uns verlangt schwierige Aufgaben zu meistern, sei es im privaten oder im beruflichen Umfeld.
Wir bedanken uns bei allen Eltern, die sich bei der Kinderbetreuung auch gegenseitig unterstützen.
Diese Solidarität schätzen wir sehr.
Wir bedanken uns bei unseren Lehrpersonen, die Kinder betreut haben und die Vorbereitungen für den Fernunterricht mit viel Engagement und kreativen Ideen begonnen haben.

An unserer Schule bieten wir weiterhin eine Notbetreuung für die Kindergarten- und Primarstufe an.
Wie diese ab Montag, 23.3.2020 organisiert ist, können Sie dem Eintrag unten entnehmen.

Die Lehrpersonen der Oberstufe haben ihre Schülerinnen und Schüler bereits das Schulmaterial abholen lassen und am Montag wird mit dem Fernunterricht gestartet. Auf der Primarstufe sind einige Klassen bereits mit Material versorgt worden, andere werden ab kommendem Montag klassenweise zur Abholung aufgeboten. Die Kindergartenlehrpersonen haben entweder schon Kontakt mit Ihnen aufgenommen oder werden dies im Verlaufe der kommenden Woche machen.

Mit der Abgabe oder der Zustellung von Schulmaterial sind Aufträge für unsere Schülerinnen und Schüler verbunden. Die Kinder und Jugendlichen haben damit die Aufgabe, bekannten Schulstoff zu repetieren und neuen Schulstoff zu erlernen. Die Gestaltung und Umsetzung des Fernunterrichts sind für alle Beteiligten, Schule und Familie, eine grosse Herausforderung. Gehen wir diese gemeinsam zuversichtlich und gelassen an.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien für die kommenden Wochen alles Gute und vor allem «Bleiben Sie gesund!».

Freundliche Grüsse
Das Kriseninterventionsteam der Schule Altdorf

Notbetreuung für Kindergarten- und Primarschulkinder ab 23.3.2020

Grundsatz
Die Schulen sind geschlossen. Die Betreuung der Kinder liegt in der Verantwortung der Eltern.
Können Eltern für ihre Kinder im privaten Umfeld keine angemessene Betreuung organisieren, bietet die Schule Altdorf ab Montag, 23.3.2020, während den Unterrichtszeiten, am Vormittag und Nachmittag eine Notbetreuung an.
Die Betreuung an der Schule dient dazu, dass die Grundversorgung im Kanton erhalten bleiben kann. Medizinisches Personal, Blaulichtorganisationen sowie Personen, die in der Grundversorgung der Bevölkerung tätig sind, müssen ihrer Arbeit nachgehen können.

Nur gesunde Kinder ohne Grippesymptome, ohne Husten und ohne direkten Kontakt zu Kranken können in die Notbetreuung gegeben werden.

Betreuungszeit
Montag bis Freitag: 07.50-11.40, 13.20-14.50 Uhr
Am Mittwochnachmittag findet keine Betreuung statt.
Die Betreuung findet in den Schulhäusern Hagen, Marianisten und St. Karl statt.
Kinder aus den Quartierkindergärten werden in den Schulhäusern betreut.

Anmeldung
Eine Anmeldung für die Betreuung ist zwingend.
Montag bis Freitag von 08.00-11.00 Uhr (ab Montag, 23.3.2020)
Telefon: 041 870 12 91

Die Anmeldung ist für den Folgetag sowie die restlichen Halbtage der Woche möglich.
Für den Montag erfolgt die Anmeldung am vorangehenden Freitag.

Für Montag, 23.3.2020, ist noch keine Anmeldung nötig.


17. März 2020

Oberstufe

Das Abholen der Geräte und Schulmaterialien erfolgt nach Anweisungen der Klassenlehrpersonen der Oberstufe vom 17. März 2020.


16. März 2020

Ausserordentliche Lage gemäss Bundesratsweisung vom 16.03.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte

Im Namen des Schulrates und der gesamten Schule Altdorf danken wir Ihnen für Ihr grosses Engagement und Ihre Bereitschaft sowie Flexibilität, die Betreuungsangebote für Ihre Kinder zu organisieren.

Fernunterricht:
Aktuell wird an der Umsetzung für Fernunterricht gearbeitet.

Ausserordentliches Betreuungsangebot:
Aktuell wird die Notbetreuung für Kindergarten und Primarschule aufrechterhalten. Wir bitten die Eltern und Erziehungsberechtigten dringlich, private Betreuungsangebote zu organisieren.

Schulsozialarbeit:
Die Termine bei der Schulsozialarbeit fallen bis auf Weiteres aus. Sie ist per Telefon, E-Mail oder über Teams erreichbar.

Oberstufe:
Aufgrund der aktuellen Lage ist die Geräteabholung (Laptop etc.) sistiert.

Weitere Infos werden folgen.


15. März 2020

Informationen und Massnahmen der Schule Altdorf 

Geschätzte Eltern und Erziehungsberechtigte der Schülerinnen und Schüler der Kindergärten, der Primarschule und der Oberstufe Altdorf

Ab 16. März 2020 müssen alle öffentlichen und privaten Schulen bis mindestens am 4. April 2020 geschlossen bleiben.

Kindergarten und Primarschule
Vorderhand bedeutet dies, dass der Unterricht ausfällt und die Eltern für die Betreuung ihrer Kinder verantwortlich sind. Wenn eine Familie diese Betreuung nicht organisieren kann, dürfen ausschliesslich gesunde Kinder ohne Grippesymptome oder Husten ab Montag, 16. März bis Mittwoch, 18. März 2020 während der Blockzeit am Morgen in der Schule betreut werden. Die Lehrpersonen werden diese Betreuung übernehmen. Kinder, welche Kontakt mit infizierten Personen gehabt haben, müssen zuhause bleiben.

Die Organisation und Umsetzung der Betreuung ab Montag, 23. März 2020 werden wir auf der Homepage der Schule Altdorf rechtzeitig veröffentlichen.

Kommt es zu Corona-Fällen an der Schule, kann das Betreuungsangebot jederzeit aufgehoben werden. Deshalb ist es sehr wichtig, dass Eltern baldmöglichst eine Betreuung für ihre Kinder im privaten Umfeld organisieren (Verwandte, Bekannte, Nachbarn, Freunde, ältere Geschwister, usw.). Auf die Kinderbetreuung durch Grosseltern ist zu verzichten.

Oberstufe
Die Jugendlichen bleiben bis auf weiteres zuhause. Die Bildungs- und Kulturdirektion schreibt vor, dass die Schülerinnen und Schüler Fernunterricht erhalten. In welchem Rahmen/Umfang dieser Fernunterricht stattfindet, wird zurzeit geklärt. Die Vorbereitungen dafür sind an der Schule Altdorf im Gange. Die Oberstufenschüler und Oberstufenschülerinnen sind verpflichtet, ihr Schulmaterial gemäss untenstehendem Plan im Schulhaus Bernarda abzuholen.

Abholplan für die Schulmaterialien
Klasse 7.1: Dienstag, 17.3.2020, 09:00 – 09:30 Uhr
Klasse 7.2: Dienstag, 17.3.2020, 09:45 – 10:15 Uhr
Klasse 7.3: Dienstag, 17.3.2020, 10:30 – 11:00 Uhr
Klasse 7.4: Dienstag, 17.3.2020, 11:15 – 11:45 Uhr
Klasse 8.1: Dienstag, 17.3.2020, 13:30 – 14:00 Uhr
Klasse 8.2: Dienstag, 17.3.2020, 14:15 – 14:45 Uhr
Klasse 8.3: Dienstag, 17.3.2020, 15:00 – 15:30 Uhr
Klasse 9.1: Mittwoch 18.3.2020, 09:00 – 09:30 Uhr
Klasse 9.2: Mittwoch 18.3.2020, 09:45 – 10:15 Uhr
Klasse 9.3: Mittwoch 18.3.2020, 10:30 – 11:00 Uhr

Allgemeine Informationen
Falls Ihr Kind Grippesymptome zeigt, bitten wir Sie direkt mit dem Arzt Kontakt aufzunehmen. Der Arzt wird Sie über das weitere Vorgehen informieren. Bei einem allfälligen positiven Befund ist der Gesamtschulleiter Andi Meyer (078 614 25 60, andi.meyer@schule-altdorf.ch) umgehend zu informieren.

stiftung papilio
Die Angebote der KITA und des Horts finden momentan wie gewohnt statt.
Bezüglich der Therapien wird sich die Therapiestelle mit den Eltern der betroffenen Kinder in Verbindung setzen.
Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite: www.stiftung-papilio.ch

Kommunikation
Bitte besuchen Sie die Homepage der Schule Altdorf (www.schule-altdorf.ch) regelmässig. Wir bemühen uns, Sie auf dem Laufenden zu halten. Über diesen Kanal werden wir Sie in Zukunft informieren.
Weitere Informationen betreffend Coronavirus sind auf folgenden Internetseiten erhältlich:
https://bag-coronavirus.ch/
https://www.ur.ch/coronavirus

Termine
Die Schulbesuchstage vom Montag, 6. April und Dienstag, 7. April 2020 sind abgesagt.
Die Veranstaltung «ElternMitWirkung» vom Mittwoch, 22. April 2020 findet nicht statt.

Bei Fragen und Unklarheiten wenden Sie sich bitte an:
Adrian Dittli, Schulratspräsident, 079 262 26 86, adrian.dittli@altdorf.ch oder
Andi Meyer, Gesamtschulleiter, 078 614 25 60, andi.meyer@schule-altdorf.ch

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung in dieser herausfordernden Situation, wünschen Ihnen und Ihren Familien beste Gesundheit und grüssen Sie freundlich.

Adrian Dittli, Schulratspräsident
Andi Meyer, Gesamtschulleiter

Informationen und Massnahmen: Brief des Schulrats und der Schulleitung (14. März 2020)

Informationen der Bildungs- und Kulturdierektion BKD Uri (14. März 2020)

Wir möchten Sie auf die folgenden grundlegenden Hygienemassnahmen hinweisen: