Experiment Nichtrauchen

Geschrieben von Felix Aschwanden am in Aktivitäten PS

Glückliche Gewinner

exnichtrauchen_1Am 3. Mai 2004 tauchten im Kanton Uri zwei Damen aus Bern auf, die eine Schulklasse im Kanton Uri besuchen wollten. Zielbewusst steuerten sie in Altdorf auf das Schulhaus St. Karl zu und klopften an die Schulzimmertüre der 6. Klasse von Lehrer Markus Arnold.

Zuerst wussten die Kinder gar nicht, was da los war, als plötzlich zwei fremde Personen ihr Schulzimmer betraten. Dann aber lichtete sich der Nebel, denn Frau Bernhard erklärte ihr Kommen: „Wir sind als Kontrolleure des Wettbewerbs Experiment Nichtrauchen, an dem ihr teilgenommen habt, zu euch gekommen und werden jetzt testen, ob ihr euch tatsächlich an das Reglement gehalten und nicht geraucht habt.“

Dieser Nationale Wettbewerb, der für Schulklassen von der 6. bis zur 9. Klasse ausgeschrieben war, begann im letzten Herbst. Die Schülerinnen und Schüler verpflichteten sich mit ihrer Unterschrift, bis zum Ende des Wettbewerbs auf das Rauchen zu verzichten. Insgesamt nahmen 3484 Klassen aus der ganzen Schweiz das Unternehmen in Angriff. Aus dem Kanton Uri waren dies 45 Klassen. Nicht alle hielten durch und in manchen Schulstuben dürfte es im Laufe dieses Schuljahres zu Diskussionen darüber gekommen sein, warum nicht alle der Versuchung widerstehen konnten. Bis Ende März war die Zahl der Teilnehmenden auf etwas über 3000 Klassen gesunken.

Deshalb war es von grosser Bedeutung, jetzt so kurz vor Schluss des Wettbewerbs beweisen zu können, dass alle in der Klasse „sauber“ geblieben waren.

exnichtrauchen_2

Vier Mädchen und vier Knaben wurden ausgewählt und mussten in ein anderes Zimmer mitgehen. Dort erklärte ihnen Frau Aemmer das weitere Vorgehen. Alle mussten schön der Reihe nach in ein Kartonröhrchen blasen, das in ein Messgerät eingeführt worden war. Dann konnte Frau Aemmer direkt den Ausstoss an Kohlenmonoxid ablesen. Gross war die Nervosität und hie und da musste ein Versuch wiederholt werden. Am Ende ging es wieder ins Klassenzimmer zurück und das Endergebnis konnte bekanntgegeben werden.

Frau Bernhard teilte den Kindern mit: „Es ist alles in Ordnung. Ihr habt gewonnen.“ Es dauerte eine Weile, bis sich die Kinder bewusst wurden, dass die Klasse in den Besitz eines Reisegutscheins der SBB im Werte von 5000 Fr. gelangen wird

Nun bleibt also noch die schöne Aufgabe, sich zu überlegen, wohin die Schulreise dieses Jahr gehen wird.

Herzliche Gratulation und viel Vergnügen !!

Tags: